Logo_Britenabzug_1509
Bundesimmobilien bima logo

Konversion

Der typische Konversionsprozess erfolgt in unterschiedlichen Schritten: Rückgabeankündigung und Kontaktaufnahme, Bestandsanalyse, Konversionsvereinbarung, Nutzungskonzeption, Rückgabe, Vermarktung und Abschluss durch den Verkauf an einen Investor.

Erfolgreiche Konversion bedeutet immer einen Interessenausgleich zwischen allen Beteiligten.

Konversionsvereinbarungen festigen die partner­schaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen der BImA und den Kommunen, die für das Planungsrecht zuständig sind.

Eine Zwischennutzung von Konversionsflächen kann dabei helfen, Vandalismus und Substanzverlust zu vermeiden sowie die Konversionsentwicklung zu beschleunigen.

Dank einer Neuregelung vom 21. März 2012 haben die Kommunen bei allen ehemaligen Militärflächen auf ihrem Gebiet eine „Erstzugriffsoption“ und können diese zur Erfüllung einer öffentlichen Aufgabe ohne Bieterverfahren erwerben.

 

Projekt „Geschichte der Briten in Westfalen“ - Bedeutung der Streitkräfte für die Region

Bis zum Jahr 2020 sollen die letzten britischen Truppen aus Deutschland und somit auch aus Westfalen abgezogen sein: Die Stadt Paderborn hat nun ein Projekt zur Erforschung der „Geschichte der Briten in Westfalen“ ins Leben gerufen. Die Historie der britischen Streitkräfte in Westfalen wird erstmalig erforscht. Das Forschungsprojekt bekommt nun auch einen eigenen Webauftritt (www.briten-in-westfalen.de), der Interessierte über das Projekt informiert.

weiterlesen

Staatssekretär Adler übergibt LEG-Preis

Beim gemeinsamen Neujahrsempfang der Bundesvereinigung der Landes- und Stadtentwicklungsgesellschaften (BVLEG), der BImA und des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA e.V.) wurde der LEG-Preis 2014 verliehen.

Weiterlesen

Expo Real Estate: „Briten ziehen ab – Bürger beteiligen sich“

Im Rahmen der durchgeführten Informationsveranstaltung „Briten ziehen ab – Bürger beteiligen sich“ konnten sich interessierte Besucher über die Möglichkeiten und Chancen einer Bürgerbeteiligung informieren.

Weiterlesen

Der Britenabzug in NRW und Niedersachsen

Durch den Abzug der britischen Streitkräfte muss in Nordrhein-Westfalen für eine Gesamtfläche von rund 20.000 Hektar mit rund 6.200 Wohneinheiten eine sinnvolle Nachnutzung entwickelt werden. Das gilt auch für die in Niedersachsen frei werdenden Flächen.
Weiterlesen

Die Britische Armee verlässt Deutschland

Nach fast 70 Jahre in Deutschland planen die Britischen Streitkräfte bis 2020 den vollständigen Abzug aus Deutschland. Aktuell zählen die British Forces Germany (BFG) noch knapp 16.000 Soldaten.

Weiterlesen

Konversion einfach erklärt

Die Konversion von ehemaligen Militärflächen wird in den nächsten Jahren von erheblicher Bedeutung für Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen haben. Was aber verbirgt sich hinter diesem Begriff? Wie kann Konversion gelingen? Hier erfahren Sie mehr.
Weiterlesen

Ablauf einer Konversion

Für eine erfolgreiche Konversion sind verlässliche Informationen zum Wert der Konversionsflächen eine wichtige Voraussetzung. Diese Wertfindung ist bei ehemaligen Militärflächen sehr komplex. Hier erfahren Sie, wie die Bundes­anstalt für Immobilienaufgaben den Wert von Konversionsflächen ermittelt.
Weiterlesen

Wertfindung bei der Konversion

Die Wertermittlung von Konversionsflächen ist für deren Umwandlung in zivile Nutzflächen unerlässlich. Der Prozess der Wertfindung ist besonders bei ehemaligen Militärflächen schwierig.
Weiterlesen

Erfolgsgeschichte Konversion

Eine partnerschaftliche Konversion ehemaliger Militärflächen in Zusammen­arbeit mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) hat sich für viele Städte in Deutschland bereits bewährt. Hintergrundinformationen zu drei gelungenen Beispielen von Konversion finden Sie hier.
Weiterlesen
BImA_Webseite
Bernd Grotefeld
Projektleitung Nordrhein-Westfalen
Tel.
+49 (0) 251 98168 300
Fax
+49 (0) 251 98168 349
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Bernd Grotefeld
Projektleitung Nordrhein-Westfalen
Tel.
+49 (0) 251 98168 300
Fax
+49 (0) 251 98168 349
Dateien anhängen
Sonja Richter
Projektleitung Niedersachsen
Tel.
+49 (0) 391 50665 444
Fax
+49 (0) 391 50665 429
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Sonja Richter
Projektleitung Niedersachsen
Tel.
+49 (0) 391 50665 444
Fax
+49 (0) 391 50665 429
Dateien anhängen