Logo_Britenabzug_1509
Bundesimmobilien bima logo

Bad Fallingbostel

Wissenswertes über die Stadt Bad Fallingbostel

Mit mehr als 11.000 Einwohnern ist Bad Fallingbostel die Kreisstadt des Landkreises Heidekreis in Niedersachsen. Sie liegt am Fluss Böhme in der südlichen Lüneburger Heide zwischen Soltau und Walsrode. Über Jahrzehnte prägten auch britischen Soldaten und ihre Familien das Stadtbild von Bad Fallingbostel.

Die Stadt, die seit dem 5. August 2002 offiziell die Bezeichnung „Bad“ im Namen führt, verfügt über eine Fülle gesundheitstouristischer Angebote.

Darüber hinaus bietet Bad Fallingbostel ein umfangreiches Freizeitangebot in nächster Nähe, wie etwa den größten Vogelpark der Welt, der sich im benachbarten Walsrode befindet, das Heide Park Resort Soltau oder den Serengeti-Park Hodenhagen. Eine idyllisch geprägte Landschaft und ein vielfältiges kulturelles Angebot machen Bad Fallingbostel zu einem spannenden Urlaubsziel für Jung und Alt.

Die gute Infrastruktur und die Nähe zu den Großstädten Hamburg, Hannover und Bremen machen Bad Fallingbostel nicht nur als Wohn- sondern auch als Wirtschaftsstandort attraktiv. Mit Mondelēz International und Eckes sowie Michelin und Edeka haben sich bedeutende Firmen aus den Bereichen Lebensmittelindustrie und Logistik unmittelbar an der A 7 angesiedelt.

Im Jahr 2015 wurde unter Berücksichtigung der Folgen des im Mai eingeleiteten Abzugs der britischen Streitkräfte ein "Integriertes Stadtentwicklungskonzept" (ISEK) für die Stadt Bad Fallingbostel erarbeitet. Schwerpunktmäßig beschäftigt es sich mit der künftigen Entwicklung der bislang von den britischen Soldatenfamilien genutzten  Wohnareale und stellt der Aufgabe des Rückbaus positive Entwicklungsbilder und –ziele gegenüber.