Logo_Britenabzug_1509
Bundesimmobilien bima logo

Paderborn

Wissenswertes zu Paderborn

Der Abzug der britischen Streitkräfte ist in Paderborn ab dem Jahr 2016 geplant und wurde im Oktober 2011 durch eine Regierungserklärung des britischen Premierministers David Cameron beschlossen. Mit einer Gesamtfläche von rund 415 Hektar sollen die innerstädtischen und stadtnahen Liegenschaften dann in eine Anschlussnutzung überführt werden. Hinzu kommen der Standortübungsplatz Lieth mit weiteren rd. 385 Hektar und der insgesamt rd. 12.000 Hektar große Truppenübungsplatz Senne, der zu großen Teilen auf dem Stadtgebiet von Paderborn liegt.

Zusätzlich zu fünf Kasernenflächen müssen rund 800 bundeseigene Wohnungen, ca. 730 angemietete Wohnungen und Infrastruktureinrichtungen wie Schulen und Kindergärten in den Wohnungsmarkt und die Infrastruktur eingegliedert werden. Zum jetzigen Zeitpunkt leben noch ca. 9.000 Briten in Paderborn.

Die Bevölkerung soll eng in den Konversionsprozess eingebunden werden. Mit den Eingliederungsmaßnahmen soll für die dringend benötigte Entspannung auf dem Wohnungsmarkt gesorgt werden. Unter den Objekten sind alle Hausformen und verschiedene Baujahre vertreten, so auch Neubauten, die erst vor wenigen Jahren errichtet wurden.

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und die Stadt Paderborn haben eine Konversionsvereinbarung unterzeichnet, um die städtebaulichen und strukturpolitischen Ziele der Stadt und die Verwertungsinteressen der Bundesanstalt miteinander abzustimmen.

Paderborn ist eine der wenigen Städte in Ostwestfalen, deren Einwohnerzahl jährlich steigt und zurzeit bei 149.250 Einwohnerinnen und Einwohnern liegt. Zu den wichtigsten Baudenkmälern der Stadt gehört der Paderborner Dom, der auch durch das Drei-Hasen-Fenster im Kreuzgang berühmt ist. Paderborn hat seinen Namen durch den Fluss Pader erhalten, deren Quelle sich mitten in der Innenstadt befindet

 

Siegerentwurf vorgestellt:  Von der Alanbrooke-Kaserne zum Alanbrooke-Park

03.01.2017 - Eine lebendige grüne Mitte für die Paderborner Kernstadt: Am 16. Dezember 2016 wurde im Historischen Rathaus Paderborn der Siegerentwurf des städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerbs für die Alanbrooke-Kaserne vorgestellt.

 

Weiterlesen

Konversionsvereinbarung: Paderborn und BImA

02.04.2014 - Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und die Stadt Paderborn haben eine Konversionsvereinbarung zum Abschluss gebracht, um die zeitnahe zivile Nachnutzung der Flächen des Konversionsstandortes Paderborn zu gewährleisten.
Weiterlesen
BImA_Webseite
Bernd Grotefeld
Projektleitung Nordrhein-Westfalen
Tel.
+49 (0) 251 98168 300
Fax
+49 (0) 251 98168 349
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Bernd Grotefeld
Projektleitung Nordrhein-Westfalen
Tel.
+49 (0) 251 98168 300
Fax
+49 (0) 251 98168 349
Dateien anhängen
Henrik Stake
Projektkoordination Westfalen/Ostwestfalen-Lippe
Tel.
+49 (0) 251 98168 311
Fax
+49 (0) 251 98168 349
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Henrik Stake
Projektkoordination Westfalen/Ostwestfalen-Lippe
Tel.
+49 (0) 251 98168 311
Fax
+49 (0) 251 98168 349
Dateien anhängen