Logo_Britenabzug_1509
Bundesimmobilien bima logo

Vermietung bundeseigener Wohnliegenschaften in Ostwestfalen-Lippe

Wohnsiedlung in Gütersloh, Thomas-Mann-Straße

15.Oktober 2019 - Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) wird zukünftig ihre eigenen Wohnungen und Wohnhäuser vornehmlich im Bestand halten und damit einen Beitrag zu der „Gemeinsamen Wohnraumoffensive von Bund, Ländern und Kommunen" leisten.

Dieser Kurs betrifft auch einen Teil der von den britischen Streitkräften bereits zurückgegebenen und noch zurückzugebenden Einfamilienhäuser (Doppelhaushälften und Reihenhäuser) in Ostwestfalen-Lippe (überwiegend in Bielefeld, Gütersloh und Paderborn).

Im Regelfall werden diese Wohnimmobilien von der BImA selbst zügig nach Freiwerden und gegebenenfalls Herrichtung vermietet. Dabei legt die BImA Wert auf moderate Mieten, die sich am ortsüblichen Mietniveau orientieren. Mit ihrem Angebot richtet sich die BImA zum einen an wohnungsfürsorgeberechtigte Beschäftigte des Bundes, um diesen bezahlbaren, dienstortnahen Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus werden die Wohnungen aber auch zu demselben Mietzins am freien Markt zur Miete angeboten.

Auf der Internetseite www.bundesimmobilien.de werden die Wohngebäude und Wohnungen aufgeführt, die aktuell zur Anmietung anstehen. Mietinteressenten haben dort auch die Möglichkeit, sich - entsprechend ihrem Anforderungsprofil - für einen Suchauftrag zu registrieren. Sobald die BImA Immobilien in diesem Suchumfeld am Markt anbietet, erhalten die Mietinteressenten eine Informations-E-Mail.