Logo_Britenabzug_1509
Bundesimmobilien bima logo

Unternehmensprofil: Aufgaben und Organisation

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) hat sich seit ihrer Errichtung am 1. Januar 2005 zur zentralen Dienstleisterin für Immobilien des Bundes entwickelt und dabei als effiziente und verlässliche Partnerin erwiesen. Ihre Aufgaben sind so facettenreich wie die Objekte in ihrem Portfolio selbst. Das Spektrum reicht von Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien über militärische und ehemals militärische Flächen bis hin zu forst- und landwirtschaftlichen Arealen.

Aufgaben

Schwerpunkt der BImA ist das Einheitliche Liegenschaftsmanagement (ELM). Von 2005 bis 2013 wurden nahezu alle inländischen Dienstliegenschaften schrittweise in ihr Eigentum und damit in das ELM überführt. Das heißt, die Bundesanstalt verwaltet und bewirtschaftet nahezu alle Liegenschaften, die von den Bundesressorts genutzt werden.

Seit Ende 2015 werden im ELM 114 unterschiedliche Nutzer mit mehr als 4.300 Mietverträgen betreut.

Die BImA ist laut Gesetz grundsätzlich für die Deckung des Grundstücks- und Raumbedarfs für Bundeszwecke zuständig. Sie verfügt über ein großes Portfolio an eigenen Liegenschaften, die durch einen Umbau oder eine Erweiterung gegebenenfalls den geforderten Bedarf erfüllen können. Eine weitere Option ist die Anmietung oder der Ankauf einer Liegenschaft aus dritten Händen. Ist ein Neubau erforderlich, tritt die BImA auch als Bauherrin auf.

BImA_Flaggen

Die BImA verfügt über rund 120 Haupt- und Nebenstellen

Gesamtverantwortlich geleitet und vertreten wird die BImA von den Vorstandsmitgliedern Dr. Jürgen Gehb (Sprecher), Dr. Gert Leis und Paul Johannes Fietz. Die BImA unterliegt der Rechts- und Fachaufsicht des Bundesministeriums für Finanzen. Ein Verwaltungsrat mit zehn Mitgliedern berät den Vorstand.

Entstehung

Die BImA wurde zum 1. Januar 2005 als bundeseigene, rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Bonn gegründet. Als juristisches Fundament diente das Gesetz über die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImAG) vom 9. Dezember 2004.

Zuvor wurden die Aufgaben der BImA von der Bundesvermögensverwaltung wahrgenommen, die bei der Bundesfinanzverwaltung angesiedelt war. Obwohl die Bundesvermögensverwaltung zum 31. Dezember 2004 aufgelöst wurde, kann die heutige BImA auf die über fünfzigjährige Erfahrung dieser Behörde zurückgreifen, da die personelle und organisatorische Kontinuität sichergestellt wurde.

richter_klein
Sonja Richter
Projektleitung Niedersachsen
Tel.
+49 (0) 391 50665 444
Fax
+49 (0) 391 50665 429
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Sonja Richter
Projektleitung Niedersachsen
Tel.
+49 (0) 391 50665 444
Fax
+49 (0) 391 50665 429
Dateien anhängen
02_ansprechpartner_186x186
Bernd Grotefeld
Projektleitung Nordrhein-Westfalen
Tel.
+49 (0) 251 98168 300
Fax
+49 (0) 251 98168 349
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Bernd Grotefeld
Projektleitung Nordrhein-Westfalen
Tel.
+49 (0) 251 98168 300
Fax
+49 (0) 251 98168 349
Dateien anhängen
01_ansprechpartner_186x186
Ulrike Birkner-Schmitz
Projektkoordination Niederrhein
Tel.
+49 (0) 211 9088 219
Fax
+49 (0) 211 9088 244
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Ulrike Birkner-Schmitz
Projektkoordination Niederrhein
Tel.
+49 (0) 211 9088 219
Fax
+49 (0) 211 9088 244
Dateien anhängen
03_ansprechpartner_186x186
Henrik Stake
Projektkoordination Westfalen/Ostwestfalen-Lippe
Tel.
+49 (0) 251 98168 311
Fax
+49 (0) 251 98168 349
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Henrik Stake
Projektkoordination Westfalen/Ostwestfalen-Lippe
Tel.
+49 (0) 251 98168 311
Fax
+49 (0) 251 98168 349
Dateien anhängen