Logo_Britenabzug_1509
Bundesimmobilien bima logo

Bünde

Die wichtigsten Daten zum Konversionsstandort auf einen Blick.

Wissenswertes zu Bünde

Mit einer Einwohnerzahl von 45.116 Einwohnern ist Bünde die zweitgrößte Stadt im Kreis Herford. An die ehemalige Zigarrenstadt erinnern noch heute die Bauwerke und Denkmäler aus dem vorletzten Jahrhundert.

Heute bietet Bünde eine vielseitige und breit gestreute Wirtschaftsstruktur mit Unternehmen der Möbelindustrie, der metallverarbeitenden Industrie, Zulieferer der Automobil und Pharmaindustrie.

Bünde verfügt über eine hervorragende Verkehrsanbindung. Diese wird durch die Autobahnen A30 und A2, die Bahnstation Bünde/Westfalen sowie zahlreiche Landesstraßen sichergestellt. Zusätzlich sind im Umkreis von 100 km drei Verkehrsflughäfen zu erreichen.

Das Deutsche Tabak- und Zigarrenmuseum gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Hier können historische Tabakpfeifen sowie die größte rauchbare Pfeife der Welt mit einer Länge von über 3,5 Metern besichtigt werden. Die Fossilienlagerstätte im Dobergmuseum gilt als die umfangreichste aus dem erdgeschichtlichen Zeitabschnitt des Chatt nördlich der Alpen.

Die Freizeitangebote von Bünde sind zahlreich. Die fahrradfreundliche Stadt bietet einen Kurort, verschiedene Einkaufsmöglichkeiten und regelmäßige kulturelle Ereignisse.

 

Bünde: Rückgabe von Wohnsiedlung an die BImA im Sommer 2015

Im Sommer des Jahres 2015 haben die britischen Streitkräfte die Wohnsiedlungen Hunnebrock in Bünde an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) zurück gegeben.

weiter
BImA_Webseite
Bernd Grotefeld
Projektleitung Nordrhein-Westfalen
Tel.
+49 (0) 251 98168 300
Fax
+49 (0) 251 98168 349
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Bernd Grotefeld
Projektleitung Nordrhein-Westfalen
Tel.
+49 (0) 251 98168 300
Fax
+49 (0) 251 98168 349
Dateien anhängen
Henrik Stake
Projektkoordination Westfalen/Ostwestfalen-Lippe
Tel.
+49 (0) 251 98168 311
Fax
+49 (0) 251 98168 349
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Henrik Stake
Projektkoordination Westfalen/Ostwestfalen-Lippe
Tel.
+49 (0) 251 98168 311
Fax
+49 (0) 251 98168 349
Dateien anhängen